Leistungsspektrum

Untersuchungsmöglichkeiten

Für folgende, zeitlich etwas aufwendigere Untersuchungen, müssen wir auf einer Terminvereinbarung bestehen, da ein reibungsarmer Praxisablauf nur auf diese Weise zu gewährleisten ist:

    

-      EKG in Ruhe und unter fahradergometrischer Belastung

-      Laboruntersuchungen je nach Notwendigkeit 

        mit "Sofortbestimmung" von

  •          Blutzucker
  •                      HbA1c
  •                      CRP
  •                      Urinstix auf Erys, Leukos, Eiweiss
  •                     Quick/INR


  Ultraschalluntersuchungen 

  •            Schilddrüse 
  •            Bauchorgane (Leber, Nieren und Harnblase, Bauchspei-                                         cheldrüse, Milz, Gallenblase, Bauchschlagader)
  •            Prostata
  •                       Haut und Muskulatur
  •                       Halsschlagadern (als IgeL- (= Selbstzahler-) Leistung)

·       

    Ultraschall-Doppleruntersuchung zur Überprüfung der                                                 Durchblutung der Beine

·       Demenz-/Gedächtnistests         

·       Krebsvorsorgeuntersuchungen für Männer

·       Gesundheitsuntersuchungen (Check-up)

-       Hautkrebs-Screening

·       Lungenfunktionsmessungen

·       Diabetikersprechstunde mit „Diabetes-TÜV“

·       Langzeitblutdruckmessungen (24 Stunden-RR)

-       Fingerpulsoxymetrie (Sauerstoffgehalt im Blut)


Behandlungsmöglichkeiten

  • Impfungen und Impfberatungen nach den aktullen STIKO-Empfehlungen
  • Reiseimpfberatung
  • Injektionen und Infusionen
  • neuraltherapeutische Injektionen (Quaddeln bzw. Infiltrationen) bei Schmerzzuständen
  • Behandlung chronischer Wunden mit "stadiengerechter Wundbehandlung"
  • differenzierte Bluthochdruck- und Herzinsuffizienzbehandlung
  • Patientenschulungen bei Diabetes, Bluthochdruck, Asthma und COPD
  • Insulinpumpeneinstellungen
  • kleinchirurgische Eingriffe
  • rtCGM-Informationen und -Schulung

 

  Betreuungsleistungen

  • VerAH-Betreuung im Rahmen von Hausbesuchen 
  • Hypertonikerbetreuung durch Hypertonieassistentin
  • Diabetikerbetreuung durch Diabetesberaterinnen
  • Präventionsmedizin ("Vorbeugen ist besser als Schlaganfall")
  • Palliativmedizin ("Wir sind auch da, wenn das Lebenslicht schwächer wird")
  • Hausbesuche (sonst stimmt der Begriff "Hausarzt" nicht mehr)
  • DMP-Programme
  • Seniorenbetreuung (VerAH, Gemeinde-Sozial-Lotse)